Aktuelles
 
..............................................................................................................................................................
 
 
  Popularmusiktage Schloss Zeillern/NÖ 2015
 

36 begeisterte Sänger und Sängerinnen erarbeiteten heuer mit dem Referententeam
(Michael Frankenstein – Anna Lioba-Salomon – Ingrid Neugebauer)  und Special Guest
Richard Filz attraktive Literatur aus dem Angebot aktueller Popularmusik.

 
----> Bilder in GALERIEN
 
..............................................................................................................................................................
 
 
  St.Martin 2013 mit Schlusskonzert im Kulturhaus von Bruck a.d. Mur

50 Jahre Chorleiterlehrgang – Konzert in Bruck a.d. Mur
 
Mit einem Abschlusskonzert im Kulturhaus Bruck a.d. Mur endete das 50. Chorleiterseminar St. Martin. Programmschwerpunkt war das Werk von Hanns Eisler und Robert Schollum, das von folgenden Chören aufgeführt wurde:
. Seminarchor St. Martin
. Projektchor Bezirk Bruck
. Wiener Arbeitersänger
 
Dank großzügigem Sponsoring der Stadt Bruck und der aus Subventionen des BMUK  konnte diese Veranstaltung, die leider nur einen sehr engen Publikumskreis anspricht, kostendeckend durchgeführt werden.
 
Das Seminar selbst war von 38 Teilnehmern besucht. Wie immer herrschten sehr gute Stimmung und Begeisterung beim Einlernen der z.T. schwierigen Chorliteratur.

 
----> Bilder in GALERIEN
----> Konzertplakat
 
14.6.2013 Jubiläumskonzert  zum 100. Geburtstag von Robert Schollum

Zum 100. Geburtstag von Robert Schollum (1913 – 1987), der auch Bundeschorleiter des ÖASB von 1963 bis 1973 war, war es angebracht mit einem repräsentativen Konzert auf das facettenreiche Multitalent als Musiker, Pädagoge, Organisator und Komponist hinzuweisen.

Den gebürtigen Wiener hat es 1945 nach Linz verschlagen und hier konnte er über Jahre ein musikalisches Wirken entfalten, dessen Essenz in vielen Belangen bis in die Gegenwart reicht. Das Jubiläumskonzert im Brucknerhaus versuchte, mit einem vielfältigen Programm dem Musiker Schollum gerecht zu werden.

Ein Orgelstück aus der damaligen Moderne stand für sein Wirken als Kirchmusiker. Er war Erfinder der Kindersingschule der Musikvolksschule Leonding.  Sie machte diese pädagogische Basisbildung beim Konzert offenkundig; Hingabe und Eifer der Schüler waren zu spüren. Zu Schollums Theorieschülern zählten u. a. Fridolin Dallinger und Fritz Hinterdorfer, die als Komponist bzw. Chorleiter nun im Musikleben einen fixen Platz einnehmen. Das seinerzeit vom Jubilar geleitete „Linzer Kammerorchester“  erinnerte mit der Aufführung von Dallingers  „Sinfonietta“ an den damaligen Unterricht.

Aus dem  Fundus der zahlreichen Chorwerke Schollums haben die Musikvolksschule Leonding, der VHS
Chor Freistadt, der Chor Chemiepark Linz , der AGV Ober-Grafendorf und der Voestalpinechor Linz eine abwechslungsreiche Auswahl ansprechend vermittelt. Als bemerkenswerte Leistungen sind  der Einzelchor
„Und alles was du tust…“ (voestalpine Chor Linz) hervorzuheben und erst recht das Bekenntnis Schollums  „Musik, Wunder du aus fernen Welten nahend“. Letzteres versammelte alle Sänger zum mächtigen Finale, dessen klangstarke Interpretation in guter Harmonie der Stimmen  einen starken Eindruck hinterließ.

Unter der Gesamtleitung von Fritz Hinterdorfer musizierten beim Konzert die genannten Chöre, die Solisten Christine Pree-Wachmann, Benno Schollum, Martin Riccabona und der Dirigent Kurt Aichhorn mit dem „Linzer Kammerorchester“.  Die etwa 500 Besucher zeigten sich begeistert, berührt,vor allemaber anerkennend für diese Hommage an einen Großen der Musikszene, der sein Können und Wissen mit den Arbeitersängern teilte.
 
----> Bilder in GALERIEN
----> Zeitungsausschnitt aus den OÖN 17.6.2013
----> Veranstaltungsfestschrift
..............................................................................................................................................................
Berufstitel „Professorin“ verliehen an Elfriede Langer

Als feierlicher Schlussakt der ÖASB-Präsidiumssitzung im Wiener Gartenhotel Altmannsdorf überreichte Präsidentin Barbara Prammer an Elfriede Langer die Urkunde zur Verleihung des Berufstitels „Professorin.“ Dem Akt der Verleihung wohnten neben dem der Familie Langer das Präsidium des ÖASB, die Bürgermeister von Ternitz, und Wimpassing  ( Rupert Dworak und Walter Jeitler) bei. Sehr stimmungsvoll um rahmt wurde der Festakt vom Stadtchor Ternitz.  

Die Bundesorganisation gratuliert zu dieser Auszeichnung sehr herzlich.
 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Landestag in Niederösterreich-West

Zum ordentlichen Landestag trafen sch der Vorstand, die Kontrolle und die Delegierten der Chöre am 9.Novmber in Ober-Grafendorf. Geehrt wurde Landschorleiter a.D. Fritz Lindenthal für seine langjährige Tätigkeit im ÖASB. Ihm wurde der Titel „Ehrenlandeschorleiter“ verliehen. Ihm folgt nun die Leiterin des
St. Pöltner Chorensebles  „Vocaleta“ , Charlotte Hofbauer als neue Landeschorleiterin.

Aus ihren langjährigen Funktionen schieden Rudi Krippl (Kontrolle) du Karl Zimmel (Kassier) aus.
Vorsitzender Ewald Rammel dankte allen für ihre wertvolle Arbeit im ÖASB.

 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
"Gospel, Blues and More" im Schloss Zeillern/NÖ

Unter der Leitung von Bundschorleiter Prof. Michael Frankenstein und der Musikerin und Sängerin Ursula Slawicek arbeiteten 32 begeisterte SängerInnen aus unseren Chören am Erlernen mehrerer Stücke.

Dieses Wochenende stellte einen markanten Kontrapunkt zum traditionellen Choralltag dar, was durchaus beabsichtigt war. Stimmbildung mit Margit Ellinger und Übungen mit Notenschreibprogrammen am Computer
bei Michael Frankenstein ergänzten das Angebot dieser 2 Tage.

 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Singtag in Ober-Grafendorf

91 Sängerinnen und Sänger aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich folgten der Einladung zum Singtag in Obergrafendorf. Unter der Leitung von Anna Salomon (Chorleiterin beim Singverein Enns) und Christian Stary (steir. Landeschorleiter) erlernten die TeilnehmerInnen mehrere Stücke aus allen Genres von Barock bis Popularmusik.  Gleichzeitig arbeiteten 4 StimmbildenerInnen mit den SängerInnen an der Verbesserung der Gesangsleistung.

 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Kinderfreunde – Musikworkshop

des ÖASB   Am 11. Und am 24. Juli 2012 beteiligte sich der ÖASB mit jeweils einem Musikworkshop  an
einer Ferienaktion der NÖ – Kinderfreunde  auf Schloss Ulmerfeld.  27  bzw. 19  Kinder von 7 – 15 nahmen daran teil. Anna Salomon führte mit  den Themen:  Die 4 Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer (11. Juli) 
und Mittelalter (24. Juli) durch jeweils einen Vormittag.  Es war ein guter Anfang mit einer sehr breit gefächerten Gruppe. Die musikalischen Elemente  TROMMELN, SINGEN, TANZ und  experimentell TÖNE erzeugen kam gut an.  Hervorragend war die Vorbereitung und Umsetzung durch Anna Salomon und für Bundesvorsitzenden Ewald Rammel war es ein Vergnügen bei diesen beiden Premieren  zu assistieren.
Die Zeichen stehen gut, dass aus diesem gelungenen Versuch eine dauerhafte Zusammen wird.
 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
49. Chorleiterseminar in St. Martin 2012

Im reichhaltigen Bildungsprogramm des ÖASB genießt das Chorleiterseminar in St. Martin bei Graz einen besonders hohen Stellenwert. Umfassen doch diese 6 Tage eine intensive Schulung in Musiktheorie, Singen
und Dirigieren, Gehörbildung und stimmliche Ausbildung der TeilnehmerInnen. Fünfundvierzig ChorleiterInnen bzw. an Chorleitung  interessierte SängerInnen besuchten diesen Lehrgang, bei dem natürlich auch der gesellschaftliche Aspekt, der Kontakt und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten eine wichtige Rolle spielt. Das Jahresthema „Sinnliches und Übersinnliches“ bot von Schubert , Brahms und Beethoven bis zu „Tanz der Vampire“ vielAbwechslung und mit „special guest“ Gerhard Reiter gelang ein actionreicher Nachmittag voll packender Rhythmen.

Das Jahr 2013 wird ein Jubiläumsjahr. Zum 50. Mal findet dieses Chorleiterseminar also im nächsten Jahr statt. Gleichzeitig wäre Prof. Robert Schollum, einst Bundeschorleiter des ÖASB 100 Jahre alt geworden und der Todestag des Komponisten  Hanns Eisler jährt sich im September 2012 zum  50. Mal. Wir wollen diese Zeitmarken zum Anlass nehmen, in der Thematik von St. Martin 2013 Schwerpunkte aus dem Werk dieser Persönlichkeiten zu setzen.

Wer sich den Termin heute schon vormerken will:  14. – 20. Juli   St. Martin 2013

 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
ROCK-POP-GOSPEL in Zeillern/NÖ 2012

27.Okt - 28.Okt 2012
Nähere Info bzw. Anmeldung  im Bundesbüro unter oeasb-bund@ktp.at
oder telefonisch unter 0664 216 4324.
..............................................................................................................................................................
Offenes Singen in St. Pölten/NÖ

Arbeiter singen und musizieren für Arbeiter! Diese Grundidee der Wiener Arbeitersinfoniekonzerte
zur Zeit von David Josef Bach und Anton Webern liegt dem heutigen Projekt zu Grunde. Interessierte Menschen aus Politik, Bildung und Kultur, Menschen, die ganz einfach gerne singen und dem Arbeiterlied aufgeschlossen gegenüberstehen, treffen einander zu festgelegten Terminen zum gemeinsamen Singen.

Beachtliche 21 Männer und Frauen folgten dem Aufruf von NÖ Landesvorsitzendem Ewald Rammel und
kamen in die SPÖ-Bezirkszentrale St. Pölten. Allen voran Abg.z.NR Anton Heinzl und Abg.z.Landtag
Heidemaria Onodi. Erfreulich, dass einige SängerInnen des AGV Ober-Grafendorf und die Leiterin der Singgruppe Vocaleta des Stadtchores St. Pölten, Charlotte Hofbauer Gefallen an der Idee fanden und
an der Aktion teilnahmen. Nach einer kurzen Einführung über historische Hintergründe erklangen in recht passabler Qualität „Das Lied der Arbeit“ , „Das Bundeslied“, „Die Gedanken sind frei“  und „Avanti Popolo“. 

Die nächsten Termine zum gemeinsamen Singen 2012 sind: 
7. Mai, 11. Juni, 3. Sept. , 1. Okt., 5. Nov.

in der SPÖ-Bezirkszentrale St. Pölten, Prandtauerstr. 4
 
---> Bild in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Bundestag Am 22. März 2012

fand im Wiener Rathaus-Festsaal in der Reihe „Wiener Vorlesungen“ ein Vortrag von
Univ. Prof. Hartmut Krones statt. Der komplette Vortrag ist auf unserer Homepage nachlesbar.
 
---> zum Vortrag 120 Jahre Wiener ASB als PDF
 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Bundestag  Am 10. März 2012

hielt der ÖASB seine ordentliche Bundesvorstandssitzung um Wiener Gartenhotel Altmannsdorf ab.
Eine Reihe wichtiger Beschlüsse wurde gefasst und einige Funktionen wurden nachbesetzt.

So übernahm die Niederösterreicherin Helga Navrkal die Funktion der Schriftführerin von der
ausgeschiedenen Kärntnerin Ilse Vodivnik.  Besondere Aufwertung erfuhr die Vorstandssitzung
durch die Anwesenheit der ÖASB-Präsidentin Barbara Prammer.
 
---> Bilder in GALERIEN
..............................................................................................................................................................
Bundestag  Berufstitel „Professorin“ an Gabi Rothbacher verliehen

In einem feierlichen Akt überreichte ÖASB-Präsidentin Mag. Barbara Prammer am 25. Jänner 2012 das vom Bundespräsidenten ausgefertigte Dekret, das ÖASB-Jugendreferentin Gabriele Rothbacher  fortan zum Tragen des Berufstitels „Professorin“ berechtigt. Familie, Freunde und der Pollinger Bürgermeister begleiteten die Neo-Professorin aus dem fernen Tirol um dem Festakt beizuwohnen. Seitens ÖASB ließen es sich  Univ.Prov. Dr. Hartmut Krones und Bundesvorsitzender Ewald Rammel nicht nehmen, vorort Gratulanten der ersten Stunde zu sein. Prof. Krones würdigte in einer kurzen Laudatio die Verdienste von Prof. Gabi Rothbacher und dankte für ihre jahrelange, kontinuierliche, musikpädagogische Tätigkeit und aktuell für die maßgebliche Mitarbeit an dem 2009 erschienen Buch „125 Jahre Eintracht Innsbruck – 125 Jahre Sozialdemokratische Kulturarbeit in Tirol“.
 
Im Bild v.li.:  Bundesvorsitzender Ewald Rammel, Prof. Gabi Rothbacher, Präs. Mag. Barbara Prammer, Univ. Prof. Dr. Hartmut Krones

---> Bild in GALERIEN

..............................................................................................................................................................