Selbstdarstellung  Österreichischer Arbeitersängerbund
 
..............................................................................................................................................................
Präsidentin: Abg. z. NR Gabriele Heinisch-Hosek 
Bundesvorsitzender: Prof. Gabriele Rothbacher
Bundeschorleiter: Prof. Mag. Michael Frankenstein
Musikalischer Beirat: o. Univ. Prof. MMag. Dr. Hartmut Krones
Die grundsätzlichen Merkmale des ÖASB
sind in unseren vier Leitsätzen zusammen gefasst:

Wir sind 

eine Gemeinschaft, die sich der Pflege und Verbreitung musikalischen Kulturgutes,
insbesondere des Chorgesangs, widmet.

Wir stehen für 

ein offenes und ein tolerantes Miteinander.
Wir bekennen uns zu sozialen und
demokratischen Grundwerten.
Wir wollen  bei Menschen aller Altersgruppen Freude und Begeisterung am gemeinsamen Singen
und Musizieren wecken und fördern.
Wir bieten  musikalische Aus- und Weiterbildung für Jung und
Alt in Form von Kinder- und Jugendworkshops, Seminaren für SängerInnen und Chorleiterkursen.
Wir unterstützen und fördern die Teilnahme an Chorfestivals und Chorwettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene.
..............................................................................................................................................................
 

Seit der Gründung 1891 ist Chorgesang für den Österreichischen Arbeitersängerbund ein wichtiger Bestandteil niveauvoller Kulturarbeit. Wir singen eine breit gefächerte Chorliteratur und pflegen auch das kritische, zeitgenössische Liedgut.

Die Grundidee, unseren Mitgliedern Zusammenhalt durch musikalischeBetätigung und Ausbildung zu geben, hat sich bis heute bewährt. Die Bedeutung des ÖASB lässt sich auch daraus ersehen, dass große Persönlichkeiten wie z.B. Josef Scheu, Arnold Schönberg, Anton Webern,Hanns Eisler, Robert Schollum und Horst Knauder ihre musikalische und volksbildnerische Tätigkeit in unserer Organisation ausübten.

Der ÖASB ist bestrebt, Menschen jeglicher Herkunft und Denkweise anzusprechen.
Unsere Leitgedanken sind Humanität, Achtung der Menschenrechte und multikulturelles Verständnis.

Diese Grundwerte waren es auch, die zur Entstehung des ÖASB führten. Sie sind noch immer
Basis unseres Handelns.

Im ÖASB ist willkommen, wer Interesse am Singen und Musizieren in der Gemeinschaft hat.
In unseren Chören treffen einander Gleichgesinnte, die mit Freude gemeinsam kulturelle Ziele anstreben.

 

Statistik:
Die Chöre des ÖASB zählen derzeit über zweitausend aktive und über siebentausend unterstützende Mitglieder, die in insgesamt 94 Vereinen tätig sind. Im Berichtzeitraum wurden ca.1100 Veranstaltungen gezählt: Konzerte, Liederabende, musikalische Umrahmung politischer Veranstaltungen, liturgische Feiern bis hin zu Sängerreisen und internationalen Konzertreisen.

Weiterbildung:
Seit 49 Jahren findet in St. Martin bei Graz das einwöchige Chorleiterseminar statt. In den Bundesländern Kärnten, Steiermark, Tirol, Oberösterreich und Niederösterreich finden zudem Sänger – u. Stimmbildungsseminare statt . Hohes Augenmerk bildet die Kinder-u. Jugendarbeit. Ausgezeichnete Referenten von Universitäten und Konservatorien sind Garant für profunde Ausbildungsergebnisse.

Information:
Neben dem zweimal im Jahr erscheinenden „Chormagazin“ sind wir online unter www.oeasb.at  präsent.